MDR zu Besuch bei der Wasserwehr

12. 01. 2024
0 Kommentare

Ein Besuch hatte sich letzten Mittwoch, dem 10.01.2024, bei der Abteilung Wasserwehr angekündigt.

Der Mitteldeutsche Rundfunk besuchte Mitglieder der Wasserwehr und der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Aken (Elbe).
Das Reporterteam wollte Impressionen, Bilder, Informationen und ein paar kurze Gespräche mit den Mitgliedern beider Abteilungen einfangen um über das Hochwasser sowie die 2018 gegründete Wasserwehr zu berichten.

 

 

Den besten Blick auf das anhaltende Hochwasser hat man natürlich vom Deich selber.

Nach ein paar Fahrminuten erreichte das Kamerateam zusammen mit den Mitgliedern von Wasser- und Feuerwehr, die Stelle an dem der Neue Deich auf den Alten Deich trifft.

Dort angekommen wurde die jetzige Situation geschildert aber auch über vergangene Hochwasser gesprochen.

 

Weiter ging es zu der Stelle an dem Mitglieder der Wasserwehr, während ihrer Deichkontrollen vor zwei Wochen, eine undichte Stelle im Deich entdeckt haben (siehe Einsatz 209/2023). 

 

Die nächste Station war der Elbesportpark sowie das Hafengelände.

An beiden Punkten wurde geschildert wie das Wasser, welches durch den Deich sickert, abgepumpt wird umso zu verhindern das landseitig des Deiches keine Straßen oder Grundstücke voll Wasser laufen.

 

Mehr zu sehen aber vorallem zu hören, gibt es für euch im Videobeitrag des MDR.

 

Bild zur Meldung: MDR zu Besuch bei der Wasserwehr

Fotoserien


MDR Dreharbeiten Hochwasser (10. 01. 2024)

MDR Dreharbeiten Hochwasser, 10.01.2024

Urheberrecht:
Freiwillige Feuerwehr Aken (Elbe)

Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
__    __   __   __    _____      ___    
\ \\ / //  \ \\/ //  / ____||   / _ \\  
 \ \/ //    \ ` //  / //---`'  | / \ || 
  \  //      | ||   \ \\___    | \_/ || 
   \//       |_||    \_____||   \___//  
    `        `-`'     `----`    `---`   
                                        
refresh

Kommentare (0)