Amtshilfe Landkreis Mansfeld-Südharz

02. 01. 2024
0 Kommentare

Seit den frühen Morgenstunden sind 12 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aken (Elbe) in den Landkreis Mansfeld-Südharz unterwegs. 

 

Im dortigen Landkreis wurde am Samstag der Katastrophenfall ausgerufen. 

Die Entscheidung begründet sich durch die lange Dauer notwendiger Abwehrmaßnahmen gegen die Hochwasserlage in großen Teilen des westlichen und südlichen Landkreises.

MDR Sachsen-Anhalt 

 

Zur Eindämmung der Wassermassen und zum Schutz bedrohter Ortschaften mit deren Einwohnern, wurde seitens des Landkreises Mansfeld-Südharz ein Amtshilfeersuchen gestellt. 

 

Diverse Fachdienste im KAT-Schutz des Landkreises Anhalt-Bitterfeld wurden in Bereitschaft/Vorbereitung gesetzt, u.a. das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) der Freiwilligen Feuerwehr Aken (Elbe) sowie der Gerätewagenlogistik (GW-L) der Ortsfeuerwehr Kühren. 

Im Vorfeld des Einsatzes wurde der GW-L mit Sandsäcken beladen. 

Weiterhin werden auf dem Gelände des Hafens Aken (Elbe) fünf LKW mit 180.000 Sandsäcken beladen, diese werden sich soweit bereit in Richtung Landkreis Mansfeld-Südharz bewegen. 

Heute morgen, 06.00 Uhr, sammelten sich die 121 Einsatzkräfte der Fachdienste und marschierten anschließend im Verband Richtung Landkreis Mansfeld-Südharz (Einsatz 001/2024). 

Der Verband besteht aus 28 Einsatzfahrzeugen aus 21 Ortswehren des Landkreises Anhalt-Bitterfeld. 

 

 

 

Nachtrag:

 

Erneute Unterstützung des Landkreises Mansfeld-Südharz am 03.01.2024 — Einsatz 005/2024

 

Text & Einsatzbilder: Freiwillige Feuerwehr Aken (Elbe) 

 

Bild zur Meldung: Amtshilfe Landkreis Mansfeld-Südharz

Fotoserien


Einsatz 001/2024 & 005/2024 (02. 01. 2024)

Amtshilfe Hochwasser Landkreis Mansfeld-Südharz, 02./03.01.2024, E001 & E005/2024

Urheberrecht:
Freiwillige Feuerwehr Aken (Elbe)

Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*
  _  _      ___     _    _      ___    
 | \| ||   / _ \\  | |  | ||   / _ \\  
 |  ' ||  / //\ \\ | |/\| ||  / //\ \\ 
 | .  || |  ___  |||  /\  || |  ___  ||
 |_|\_|| |_||  |_|||_// \_|| |_||  |_||
 `-` -`  `-`   `-` `-`   `-` `-`   `-` 
                                       
refresh

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.


Kommentare (0)