Internationaler Tag des Europäischen Notrufes

11. 02. 2023
0 Kommentare

Aufgrund der Zahlen die im Datum des 11. Februar (11.2.) enthalten sind, ist es alljährlich der Europäische Tag des Notrufes.

2009 beschloss die Europäische Union diesen Tag offiziell einzuführen. Dies sollte dazu führen die europaweit gültige Notrufnummer 112 (1991 eingeführt) bekannter zu machen und auf die Bedeutung/Vorteile dieser hinzuweisen.

Die 112 gilt nicht nur allein in Deutschland als Symbol für Hilfe in Notfällen auch in der ganzen EU.

 

Seit dem Jahr 2008 ist die einheitliche Notrufnummer 112 aus allen Fest- und Mobilfunknetzen überall in der EU gebührenfrei wählbar.

Dies dient dazu die Erreichbarkeit der Notdienste für Reisende zu vereinfachen.

 

Wird die 112 gewählt, werden vom Telekommunikationsbetreiber auch Informationen zum Rettungsdienst und der Feuerwehr über den Standort des Anrufers übermittelt (soweit technisch realisierbar), um ein rasches Auffinden von Unfallopfern zu ermöglichen.

 

Um möglichst schnell Hilfe bei einem Notruf zu bekommen, wurden bis zum Jahr 2016 vor allem Kinder in der Brandschutzerziehung mit den 5 W-Fragen konfrontiert und diese intensiv geschult. Somit war es früher wichtig, ruhig und deutlich die „5-W’s‟ zu beachten und darauf antworten zu können.

 

Fünf W:

1. Wo ist das Ereignis?

2. Wer ruft an?

3. Was ist geschehen?

4. Wie viele Betroffene?

5. Warten auf Rückfragen?

 

Der gemeinsame Ausschuss für Brandschutzerziehung und -aufklärung von vfdb und DFV haben Ende 2016 eine FACHEMPFEHLUNG „DER NOTRUF IN DER BRANDSCHUTZERZIEHUNG UND -AUFKLÄRUNG“ herausgegeben und damit sowohl dem Lehrenden als auch dem Lernenden das Absetzen des Notrufes erleichtert. Diese Entwicklung ist auch ein deutlicher Beitrag zur Reduzierung der Angstschwelle beim Absetzen eines Notrufs. Im Ergebnis kommen somit nur noch

3 Wesentliche Punkte zur Geltung:

 

WO ist das Ereignis passiert? 

WAS ist passiert? 

WARTEN auf Rückfragen und nicht einfach auflegen!!!

 

Dem letzten Punkt sollte dabei die größte Beachtung geschenkt werden, da die Mitarbeiter der Rettungsleitstellen standardisierte Abfrageschemata haben, nach denen sie vorgehen, um alle Informationen für die Helfer und Retter einzusammeln.

 

Bei Fragen zum Notruf stehen Ihnen die Mitglieder der Feuerwehren der Stadt Aken (Elbe) gerne zur Verfügung.

 

Bild zur Meldung: Notrufnummern


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
  _____    _    _     ______   __   __  
 |__  //  | || | ||  /_   _//  \ \\/ // 
   / //   | || | ||    | ||     \ ` //  
  / //__  | \\_/ ||   _| ||      | ||   
 /_____||  \____//   /__//       |_||   
 `-----`    `---`    `--`        `-`'   
                                        
refresh

Kommentare (0)