Kommandowagen

Bezeichnung
Kommandowagen
Funkrufname
Florian Aken 11
Vorschaubild des Fahrzeuges
Beschreibung

Abkürzung Kdow

 

Eine Führungskraft fährt mit diesem Fahrzeug direkt die Einsatzstelle an, um sich schnellstmöglich einen ersten Eindruck der gegebenen Lage zu verschaffen. Somit kann schnell reagiert und ggf. nachalarmiert werden, bevor das erste Großfahrzeug eintrifft. Damit werden wertvolle Minuten gewonnen.

 

Der Kommandowagen ist ebenfalls das vorrangige Einsatzfahrzeug für die AED-Gruppe.

Auch bei einer Alarmierung des Fachdienstes ABC fährt der Kommandowagen zur Einsatzstelle, dies geschieht bei einem Katastrophenfall im eigenen Landkreis oder bei überörtlicher Hilfe in einem anderen Landkreis.

Zusätzlich ist der Kdow auch das vorrangige Zugfahrzeug für das Rettungsboot Florian Aken 98-1.

 

Spezielle Ausstattung

- Halligan-Tool

- Bolzenschneider

- Megafon

- Verkehrssicherungsgeräte

- Wärmebildkamera

- Gasmessgerät

- Türöffnungswerkzeug

 

AED Ausstattung

- Rettungs-/Notfallrucksack 

- AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator)

- Rettungsdecken

- Infektionsschutzausstattung

Technische Daten
Hersteller
Toyota
Modell
Hilux
Baujahr
2018
Erstzulassung
2019
Indienststellung
2019
Besatzung
1:0
Besatzung AED-Einsatz
1:3
Leistung
110 kW / 150 PS
Hubraum
2393 cm³
Getriebe
6-Gang-Schaltgetriebe
Antrieb
4x4
Höchstgeschwindigkeit
170
Länge
5330 mm
Breite
1855 mm
Höhe
1980 mm
Zul. Gesamtgewicht
3210 kg
Ausstattung
Sitzplätze
4
Hersteller Aufbau Ladefläche
Truckman
Innenausbau
H.E.R.T.Z
Sondersignalanlage
Hella RTK 7, 2 Frontblitzer im Kühlergrill, 2 Heckblitzer (bei Heckklappenöffnung)
Seilwinde mit Fernbedienung
Taubenreuther (Zugkraft: 3630 kg, 27 m Seil)
Unterfahrschutz
Ja
Rückfahrkamera
Ja
Fahrzeugbilder

Nächste Termine